Togetthere-Xperience

08. Oktober 2017, 10h - 18h, München

8. OKTOBER 2017, 10H – 18H, MÜNCHEN

Die Pinakothek der Moderne wird in diesem Herbst 15 Jahre alt – und lädt am Sonntag, 8. Oktober 2017 bei freiem Eintritt zu einem speziellen Aktionstag für Alle ein. Unter dem Titel Togetthere-Xperience ist die Pinakothek der Moderne an diesem Tag in ganz anderer Art zu erleben – überraschende Vermittlungsangebote für alle Altersgruppen zu Kunst, Design und Architektur regen an, die Rolle des Museums als Ort des Austauschs und der Reflexion neu zu denken.

Mit der eintägigen Konferenz Togetthere-Xperience öffnet die Pinakothek der Moderne einmal mehr ihre Türen für ein außergewöhnliches Format:

Vor den Kunstwerken, im Raum der Kunstvermittlung, auf der großen Treppe und im Wintergarten dreht sich in interaktiven Talks, Workshops und neuen Formaten alles um aktuelle, soziale Themen und gesellschaftliche Verantwortung.

Weltweite Krisen und Migrations-Ströme erfordern verstärkt eine gesellschaftliche Auseinandersetzung und einen Dialog. Erstmalig in der Kulturlandschaft soll Togetthere-Xperience als Seismograph für gesellschaftliche Verantwortung diesem Aufruf zum Dialog viele Stimmen verleihen.

Togetthere-Xperience geht von der Annahme aus, dass wir die aktuellen sozialen Fragen nur dann lösen können, wenn wir sie intellektuell und gleichermaßen emotional durchdringen. Für diesen Ansatz eignet sich in München kein Ort besser als die Pinakothek der Moderne mit ihren großartigen inhaltlichen und räumlichen Möglichkeiten und mit ihrem Erfahrungsschatz von Projekten, die Profis und Laien, Kenner und Neugierige, Senioren und Junioren, Kunstvermittler und Kunstliebhaber, Künstler und Wirtschaftsvertreter vereinen.

Togetthere-Xperience hat langfristig das Ziel, als Leuchtturm-Projekt in einer einmaligen Verbindung aus Intellekt und Emotion gesellschaftlich drängende Themen zu benennen und die wachsende Entfremdung zwischen Bevölkerungen und scheinbaren Eliten zu überwinden. Die Teilnehmer der Konferenz werden breitgefächert sein und einen Querschnitt der Stadtgesellschaft bilden.

Wir freuen uns, dass Street Philosophy Teil von Togetthere-Xperience in der Pinakothek der Moderne ist. Unsere Referentin, Dr. Celina von Bezold – freie Philosophin in München, spricht um ca. 11h30 über das Thema „Was ist Ungleichheit?“:

Ungleichheit philosophisch überwinden? Genau betrachtet gibt es uns nur höchst individuell: genetisch, sozial, charakterlich, Kontostand oder Beziehungsfähigkeit – nichts ist unter diesen Umständen gleich, wenn wir uns vergleichen. Wie aber kommen wir zusammen, wo ist die Möglichkeit, Ungleichheiten zu überwinden, auch im Dienst einer gerechteren Welt, ohne dass einer sich zurücknehmen muss, ein anderer die Leistung steigern? Gibt es Aspekte des Menschen, in denen wir uns alle treffen? Welcher Blick auf uns ist gefragt, wenn wir Schnittmengen suchen, die die Gleichheit aller Menschen hervorheben?

Der Eintritt ist den ganzen Tag über frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Pic by @Pinakothek der Moderne